Wenn Worte fehlen …

Anruf einer sehr sehr lieben Freundin. Sie möge bitte am Montag in die Praxis ihres Frauenarztes kommen – es gebe dringend etwas zu bereden. Die (sehr wahrscheinliche) Diagnose: Gebärmutterhalskrebs. Heute ist Freitag. Ein Wochenende voller Angst und Zweifel.

Was soll man sagen? Wie soll man trösten, Mut machen oder helfen? Ich bin selten sprachlos – in diesem Moment war ich es. “Ich wollte doch noch Kinder haben”, sagt sie mit Tränen in den Augen. Ihre Krankengeschichte ist nicht gerade arm an Problemen. Echten Problemen…

Ich hab sie umarmt. Fest. Lange. Und geweint. Mit ihr zusammen. Zu zweit gegen die ganze Welt. Manchmal helfen keine Worte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s