Leben in Wolken, dEnglisch und Genüsse

Ja, ich war auf der CeBit 2011. Nach Jahren der Abstinenz hat es mich doch mal wieder zum einstigen Mekka der IT-Freunde und Entscheider hingezogen. Nur, was soll man erzählen, was nicht schon andere berichtet haben? Hmm, also auf jeden Fall sollen wir (wieder einmal) in Wolken leben. Aber während man früher dahinter sofort die Fieberträume eines PR-Profis erwartete, ist das heute schon konkreter.

Cloud-Computing ist also DAS Ding der Messe. Aber so richtig wahnsinnig neu ist das ehrlicherweise nicht. Eher so, dass es nun scheinbar so langsam funktioniert. Eventuell. War also nix Neues.

SNC00372

Was immer wieder toll war, ist die unbedingte Hingabe an das Englische. Im IT-Bereich ist das ok und sinnvoll. Aber reißt den PR-Fuzzis endlich das Keyboard aus den Händen (im Deutschen würde es Tastatur heißen). “Wir haben Lösungen für den Public Sector.” Nein, das ist nicht von mir erfunden. Das stand so extra groß an einer Wand. Wie eine englischkundige Begleiterin so richtig anmerkte: Entweder “We have (provide) solutions for the Public sector”. Oder “Wir haben Lösungen für den öffentlichen Bereich”. Aber nicht so eine Melange aus Buzzwords und supi-dupi Englisch. Naja… das hat sich also in den Jahren meine Abwesenheit von der CeBit auch nicht geändert.

LTE ist auch eines der heißesten Themen auf der CeBit gewesen (fand ich zumindest). So langsam scheinen die Schlipsträger zu erkennen, dass man vor der 50 MB-Versorgung für 10 Prozent der Bevölkerung mal lieber die gefühlten 50 Prozent mit Minimum-DSL versorgen sollte, die es eben noch nicht haben. Da hat sich übrigens Sachsen-Anhalt als Bundesland ganz cool mit präsentiert (oder war es eine Sachsen-Anhaltinische-Firma, die … na egal). 

SNC00375

 SNC00377

Hat sich denn wenigstens das Essen auf der CeBit geändert, wenn denn schon alles andere doch irgendwie dasselbe war? Und es war wie der Besuch bei einem ungeliebten Bekannten, den man aber dennoch irgendwie immer braucht: Das Essen war warm.

Wie? Ihr wollt wissen, wie es geschmeckt hat? Keine Ahnung. Die Lan-Tan-Suppe hatte dieselbe geschmackliche Nichtexistenz wie die Bratwurst. Aber beides war warm.

SNC00380Ist halt eine Messe, was will man erwarten? Dafür stellte sich raus, dass die nette Dame am Bratwurstwagen meinen Arbeitgeber kennt und ihr Pappa aus einem kleinen Ort stammt, über den ich in meiner Redaktionstätigkeit schon berichtet habe. So klein ist die Welt. Auch ohne in den Wolken zu wohnen…

 

Und wer jetzt ein Wort über die Intel Games erwartet hat – nööö:

SNC00389

 SNC00390

Advertisements
Getaggt mit ,

2 Gedanken zu „Leben in Wolken, dEnglisch und Genüsse

  1. hier sagt:

    In der Tat ein guter Beitrag. Ich sollte aydon.wordpress.com häufiger besuchen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s